Noch ein ruhiges Wochenende vor dem Sturm!

Die berühmte Ruhe vor dem Sturm genoss der Olchinger Speedway Profi Martin Smolinski am vergangenen Wochenende, denn der September wird es wahrlich in sich haben!

Mit dem Speedway Grand Prix Challenge, dem deutschen Speedway Grand Prix in Teterow sowie den Finals der deutschen Einzel und Mannschaftsmeisterschaft stehen wichtige Rennen im Kalender. „Im September gilt es für uns im Team unsere beste Leistung auf die Bahn zu bringen. Wir haben uns die Teilnahme am Challenge, dem Grand Prix in Teterow und den deutschen Meisterschaften hart erarbeitet im Laufe des Jahres und wollen nun alles daran setzen auch in den entscheidenden Rennen die Ernte einzufahren“, so Smolinski, der als Fahrer der Kopf eines Teams ist, das für ihren Favoriten arbeitet.

„Während in der Speedwayweltelite die Fahrer mit mehreren fest angestellten Mechanikern und Helfern arbeiten, arbeiten wir als Team größtenteils noch ohne fest angestelltes Personal und es gilt von meiner Seite auch mal den vielen Helfern Danke zu sagen, die mich im Laufe des Jahres immer wieder tatkräftig unterstützen und mich zu den Rennen begleiten. Wir müssen uns als Team vor der Weltspitze und auch in Deutschland keinesfalls verstecken, denn wir arbeiten auf einem enorm hohen Niveau und dafür bin ich meinem Team enorm dankbar“, vergisst der Olchinger seine vielen kleinen Helferlein nicht, „wir sind jetzt alle motiviert für die wirklich heiße Phase der Saison und wir wollen uns mit dem erreichen unserer Ziele jetzt noch selbst belohnen!“