McDonald‘s Supercup in Cloppenburg & polnische Liga

Martin Smolinski ist derzeit jedoch nicht nur auf der Langbahn aktiv. Am vergangenen Wochenende jettete Martin Smolinski mit seinem Mechaniker Mischa Völkner nach dem Rennen in Frankreich nach Polen, wo das Rückmatch im Halbfinale zwischen Falubaz Zielona Gora und Sparta Wroclaw ausgetragen wurde. „Wir haben als Team kein gutes Rennen geliefert und sind folgerichtig ausgeschieden“, so der 34-jährige zum Ausscheiden in den Halbfinals der höchsten polnischen Liga gegen das Team aus Wroclaw.

Statt den Finalrennen um die polnische Mannschaftsmeisterschaft wird Martin Smolinski mit seinem polnischen Ligateam am kommenden Sonntag ins Duell um Platz drei zwischen Zielona Gora und Częstochowa ans Band rollen und so das zweite Speedwayrennen am kommenden Wochenende bestreiten.

Das erste Rennen, das der Bayer im prall gefüllten kommenden Wochenende fahren wird, ist das Rennen um den McDonald’s Supercup in Cloppenburg am kommenden Freitagabend.
„Dort herrscht immer eine atemberaubende Atmosphäre“, so der deutsche Speedwaymeister zum Rennen in Cloppenburg, wo Martin Smolinskis Sponsor Burkhard Timme die Vereinsgeschicke lenkt. „Im Vorjahr habe ich im Finale den Sieg verpasst, dieses Jahr will ich wieder ins Finale und um den Sieg ein Wörtchen mitreden, denn der McDonald’s Supercup ist inzwischen eine der prestigeträchtigsten Trophäen, die man in einem enorm starken Fahrerfeld in Deutschland gewinnen kann“, erklärt der 34-jährige voller Vorfreude.