Martin Smolinski startet beim Deutschland Grand Prix!

Am 31. August macht der Speedway Grand Prix Station in Deutschland und in Teterow wird der Speedway Grand Prix von Deutschland ausgefahren. Mit einer Tageswildcard wird Martin Smolinski mit von der Partie sein, wenn die besten Speedwayfahrer der Welt in Teterow um wichtige WM-Punkte fighten werden.

„Ich freue mich, dass ich das Vertrauen für den GP in Teterow erhalten habe“, so Smolinskis erfreute Reaktion, „mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft vor kurzem und da ich als einziger Deutscher im GP-Challenge stehe, habe ich in den vergangenen Wochen den Offiziellen noch ein paar Argumente geliefert.“

Für Martin Smolinski bietet das Rennen in Teterow die Chance den deutschen Speedwaysport auf der höchsten Bühne zu vertreten und sich mit den weltbesten Fahrern zu messen. 2014 hatte der Bayer als einziger Deutscher jemals eine komplette Grand-Prix Saison bestritten und konnte 2014 in Neuseeland als einziger Deutscher überhaupt einen Speedway Grand Prix gewinnen. Weitere Einsätze als Ersatzfahrer und Wildcard Fahrer im Speedway Grand Prix absolvierte Smolinski in den vergangenen Jahren und schaffte es in Teterow einmal in die Halbfinalläufe.

Bereits eine Woche vor dem Rennen in Teterow hat Martin Smolinski beim GP-Challenge in Gorican (Kroatien) bereits die Chance sich permanent für den Speedway Grand Prix 2020 zu qualifizieren, was eines der erklärten Ziele des 34-jährigen für die laufende Saison ist. Hierzu muss Smolinski einen Platz unter den ersten Drei in Gorican belegen.