Wildcard

Nachdem die Qualifikationsrunden zur diesjährigen Speedway Europameisterschaft abgeschlossen waren, machte Vermarkter One Sport Media von seinem Recht gebrauch, noch zwei weitere permanente Wild Cards für die Speedway Europameisterschaft zu vergeben. Mit einer dieser Wild Cards wurde Deutschlands Nummer 1 im Speedwaysport Martin Smolinski ausgestattet!

„Wir sind im Team hoch erfreut über die Wild Card und das wir an allen Rennen zur diesjährigen Speedway Europameisterschaft teilnehmen dürfen“, so Martin Smolinski direkt , nach dem die frohe Botschaft von Promoter One Sport Media in Olching eintraf. Martin Smolinski wird somit als permanenter Teilnehmer an allen vier Rennen um die Speedway Europameisterschaft, die allesamt live und frei empfangbar auf Eurosport ausgestrahlt und etliche Male auch wiederholt werden, teilnehmen und um den Titel in der Speedway Europameisterschaft kämpfen.

„Neben dem Speedway Grand Prix stellt die Speedway Best Pairs Serie und die Speedway Europameisterschaft, die beide von One Sport Media vermarktet werden, die professionellsten Rennserien im Bahnsport dar. Mit unserem Auftritten in der Best Pairs Serie und der engen Kooperation mit One Sport Media, speziell beim Event in Landshut, haben wir die Macher von uns überzeugen können und sehen die Wild Card für die Europameisterschaft als Bestätigung unserer höchst professionellen Arbeit an“, erklärt Martin Smolinski, wohl wissend, dass nun auf das Team noch ein Mehr an Arbeit zu kommen wird. Doch der Olchinger weiss auch, dass er ein hoch motiviertes Team im Rücken hat, welches ihm auch bei den Rennen zur Europameisterschaft zur Seite stehen wird: „Wir haben die gesamte Saison über auf einem extrem hohen Niveau gearbeitet und ernten nun langsam den Lohn unserer Mühen. Wir haben nun vier Rennen mehr in denen wir uns und den deutschen Bahnsport vor einem Millionen Publikum an den heimischen Bildschirmen präsentieren können und werden uns auch auf die Rennen zur Speedway Europameisterschaft gezielt vorbereiten!“

Die Speedway Europameisterschaft beginnt am 6. Juli mit dem Auftaktrennen in der Barlachstadt in Güstrow und wird mit Rennen in Togliatti (Russland), Holsted (Dänemark) sowie Czestochowa (Polen) fortgesetzt. Alle Rennen werden live auf Eurosport ausgestrahlt und vom bewährten Kommentatorenduo Norbert Ockenga und Altmeister Egon Müller moderiert.

20140611-133615.jpg