Martin Smolinski: Ich will Weltmeister auf der Langbahn werden!

Mannschaftsweltmeister, Vizeweltmeister, Grasbahneuropameister und Deutscher Meister war Martin Smolinski bereits auf der Langbahn. Ein Titel fehlt dem Bayer noch auf der traditionsreichen Langbahn und das ist der Einzelweltmeistertitel, den Smolinski 2018 einfahren möchte!

Vom Weltverband FIM wurde der Bayer für die kommende Saison nach erfolgreicher Bewerbung mit einer Wildcard für den Langbahn Grand-Prix 2018 ausgestattet und der Bayer knüpfte an seine Bewerbung konkrete Ziele. „Auf der Langbahn hat mein Material von JAWA exzellent funktioniert und bei allen Rennen die ich gefahren habe, war ich brutal schnell und jeweils vorne dabei. Ich habe mich mit meinem Team für eine Teilnahme an der Langbahnweltmeisterschaft entschieden“, so der Olchinger, der sich in den vergangenen Jahren vorrangig auf die Rennen auf der kürzeren Speedwaybahn konzentriert hatte.

Bei den Auftritten auf der Langbahn, sei es als Tageswildcard im Langbahn Grand Prix, bei der Mannschaftsweltmeisterschaft oder bei offenen Rennen, war Smoli stets vorne dabei und so verwundert es kaum, dass der Bayer nur ein Ziel für die Weltmeisterschaft 2018 kennt. „Ich will Weltmeister werden! Das ist das erklärte Ziel für die nächste Saison.

Unbestätigten Informationen zu Folge soll der Langbahn Grand Prix 2018 über fünf Rennen ausgetragen werden, von denen zwei in Süddeutschland (Herxheim und Mühldorf) stattfinden sollen. Die Termine wurden von der FIM jedoch noch nicht final bekannt gegeben.