Martin Smolinski gewinnt mit den Landshut Devils die Speedway Bundesliga!

05_Smolinski_celebrating_c_sievers

Das Tripple ist perfekt!
Martin Smolinski gewinnt mit den Landshut Devils die Speedway Bundesliga!

Deutscher Meister in der Einzelwertung auf der Speedway und Langbahn ist Martin Smolinski 2016 bereits. Mit dem Titelgewinn in der Speedway Bundesliga, der deutschen Mannschaftsmeisterschaft, machte Martin Smolinski das anvisierte Tripple 2016 perfekt und hat somit alle für ihn möglichen deutschen Meisterschaften gewonnen.

Die Landshuter Devils um ihren Kapitän Martin Smolinski gingen ins heute ausgetragene Finale mit einem Vorsprung von sechs Punkten und waren somit im Vorteil gegenüber den Gegnern. Trotz des Punktevorsprungs fuhren die Landshuter keinesfalls auf Sicherheit, sondern voll auf Angriff. Mit einem 5:1 startete das Team in den Wettbewerb und die eroberte Führung wurde bis Rennende sogar auf 51:34 ausgebaut. Trumpf für die Devils war, dass gleich drei Fahrer zweistellig punkteten und so den Weg zum Titel ebneten. Einer der drei war Kapitän Martin Smolinski, der mit 13+1 Punkten nur einen Punkt unter Maximum blieb und aus diesem Grund auch zu Recht zufrieden war. „Obwohl ich zweimal zu Boden musste, gab ich nur einen Punkt ab und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Titel ist wieder dahoam und für mich persönlich ist das Tipple perfekt!“, jubelt der Olchinger, „Wir hatten mit den Devils ja einen schweren Start in die Saison als wir den Auftakt versiebten, doch ab dann waren wir auswärts wie zu Hause nicht mehr zu schlagen. Das heutige Finale war eine super geile Veranstaltung. Es waren viele Leute da und obwohl das Rennen bereits frühzeitig in unsere Richtung lief, haben die Zuschauer spannende Läufe bis zum Schluss gesehen. Es war ein perfekter Abschluss einer starken Ligasaison mit den Devils!“