Losentscheid beim Sonderlauf um das goldene Band

Im Anschluss an das Rennen zum Speedway Team Cup wollte sich Martin Smolinski eigentlich erneut das goldene Band der Schlossbrauerei Maxlrain sichern, doch das Wetter spielte nicht mit: Nachdem die Semifinals gefahren waren öffnete der Himmel sämtliche Schleusen und machte einen weiteren Rennlauf unmöglich.

Martin Smolinski hatte sich mit Valentin Grobauer, Sandro Wassermann und Michael Härtel für den Finallauf qualifiziert und so musste gelost werden, wer das goldene Band 2017 erhalten sollte. Michael Härtel war letzten Endes der Glückliche und durfte sich in die Siegerliste eintragen. „Eine vernünftige Entscheidung. Die Bahn war in Minutenschnelle unbefahrbar geworden. Wir hätten sportlich keine vernünftige Entscheidung erzielen können. Beim Losen braucht es halt eine Portion Glück, die dann der Michi hatte“, kommentierte Martin Smolinski den Tag in Olching, bei dem er lediglich einen Rennlauf bestritt, bei dem er jedoch flott unterwegs war. „Ich hätte eine Entscheidung nach dem gefahrenen Rundenschnitt natürlich bevorzugt, doch das wäre für den Speedwaysport eher untypisch gewesen und so wurde halt gelost.“