Grasbahn Supercup Berghaupten: Josef Franc schlägt Martin

Berghaupten_15_05

Erstmals trug sich der Tscheche Josef Franc in die Siegerliste in Berghaupten ein. Titelverteidiger Martin Smolinski musste sich auf der Grasbahn nach einem Umstieg auf die Ersatzmaschine mit Rang 2 begnügen.

Dreimal kam es zum Aufeinandertreffen Josef Franc gegen Martin Smolinski, zweimal behielt Franc die Oberhand. Dabei profitierte der tschechische Langbahn-GP-Pilot von zwei Dingen: Zum einen musste Smolinski nach seinem Laufsieg in Rennen 18 wegen Motorschaden auf die Ersatzmaschine umsteigen. Zum anderen siegte Franc im Endlauf, was bei Punktgleichheit gleichzeitig auch den Gesamtsieg bedeutete. Nur einen Punkt weniger als die beiden Spitzenreiter verzeichnete Lokalmatador Bernd Diener. Der 56-Jährige zeigte auf seiner Heimbahn vor 4000 Zuschauern einmal mehr sein ganzes Können – und verschuf sich dafür Respekt von Publikum und Konkurrenz.

 «Der alte Mann ist noch immer stark», stellte nicht nur Martin Smolinski fest. Das Duell Diener/Smolinski im dritten Vorlauf war allein das Eintrittsgeld wert. Und was auch der Olchinger versuchte: Er scheiterte am stoisch-strikt außen seine Linie ziehenden Diener, der den Laufsieg für sich verbuchte. Auch Franc scheiterte am immer noch äußerst schnellen Gengenbacher – obwohl jener diesen Lauf mit Plattfuß beenden musste. Im Finale allerdings musste sich Diener von der Innenbahn aus mit Rang 3 begnügen. Damit war auch das Gesamtresultat zementiert.

Ergebnisse Grasbahn Berghaupten/D:

I-Solo: 1. Josef Franc, Tschechien, 22 Punkte. 2. Martin Smolinski, Olching, 22. 3. Bernd Diener, Gengenbach, 21. 4. Glen Phillips, Großbritannien, 16. 5. Stephan Katt, Neuwittenbek, 13. 6. Jörg Tebbe, Dohren, 13. 7. Dirk Fabriek, Niederlande, 10. 8. Henry van der Steen, Niederlande, 8. 9. Nadine Frenk, Kurhardt, 5. 10. Marcel Dachs, Weingarten, 3. 11. Alexandre Dubrana, Frankreich, 1. 12. Richard de Biasi, Frankreich, 1.

Quelle Speedweek