GP 3 – Roden – Mit einer Gala zurück ins Titelrennen

Eine Galavorstellung: 28 Punkte können bei einem Grand Prix eingefahren werden und 28 Punkte holte der Olchinger in Roden und zeigte so, dass mit ihm noch zu rechnen ist. In allen Läufen kreuzte Smolinski beim ersten von zwei Grand Prix Rennen in den Niederlanden die Ziellinie als Erster und setzte mit sieben Start-Ziel Siegen eine deutliche Marke. Wie ein Uhrwerk marschierten die MKR JAWA Motoren. In die Karten spielte Martin natürlich das Abschneiden von Berge der es nicht ins Finale schaffte und einen Tag zum vergessen erlebte. Smoli war wieder bis auf sechs Punkte dran am Spitzenreiter.