Entscheidung in der Bundesliga & Klassiker in Pardubice

Drei Rennen stehen für Martin Smolinski am kommenden Wochenende sowie am 3. Oktober im Rennkalender und nach dem Gewinn der Mannschaftsweltmeisterschaft auf der Langbahn will Smoli nachlegen.

Am Samstag im hohen Norden in Brokstedt und am 3. Oktober in Landshut, kommt es zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen den Landshut Devils und den Wikingern des MSC Brokstedt. „Wir stehen im Finale und wollen den nächsten Titel“, erklärt der Kapitän der Devils, Martin Smolinski vor dem ersten von zwei Rennen, „Wir glauben an uns und dürfen uns nicht aus der Ruhe bringen lassen, denn schließlich fällt die Entscheidung erst am 3. Oktober bei uns in Landshut. Somit werden wir alles daran setzen, um uns eine gute Ausgangsposition für das zweite Rennen zu schaffen.“

Die endgültige Entscheidung im Titelkampf mit dem MSC Brokstedt fällt nach dem Hinrennen am kommenden Samstag in Brokstedt am 3. Oktober in der One-Solar-Arena Landshut.

Zwischen den entscheidenden Titel in der Speedway-Bundesliga wird Martin Smolinski wieder beim Speedwayklassiker um den goldenen Helm in Pardubice an den Start gehen. „Mein JAWA Motor, den ich beim Mannschafts-WM Finale gefahren bin, wird extra für Pardubice von Manfred Knappe vorbereitet und wir glauben das wir gerade auf der extrem langen Speedwaybahn in Pardubice damit erfolgreich sein können“, erklärt der Olchinger, der in den vergangenen Jahren beim Klassiker in Pardubice auf dem Podium stand und die Serie gerne fortsetzten möchte.