EM Ticket in der Tasche – Vatertags-Kracher in Landshut!

EM Ticket in der Tasche – Vatertags-Kracher in Landshut!

Spannender geht es wohl kaum! In der letzten Kurve machte Martin Smolinski die Qualifikation für die Speedway Europameisterschaft perfekt in dem er den Russen Andrei Kudryashov überholte und sich den wichtige drei Punkte sicherte!

Mit zwei zweiten Plätzen startete Martin Smolinski als einziger deutscher im Feld gut ins Rennen, doch nach zwei dritten Plätzen in seinem dritten und vierten Lauf wurde es doch nochmal spannend. Mit dem Druck einen Sieg einfahren zu müssen ging es in den letzten Lauf des Tages und in der letzten Kurve tankte sich Smoli am Russen Kudryashov vorbei zur sicheren EM Qualifikation. „Ich freue mich sehr, das ich es auf dem harten Wege der Qualifikation in die Speedway Europameisterschaft geschafft habe. Wir werden nun bei den vier EM Rennen die deutsche Flagge hoch halten und wollen in der Serie alles geben“, so Martin Smolinski, der nach dem erfolgreichen Qualifikationsrennen gleichzeitig auch einen Dank los schickte, „ich muss meinen Sponsoren, meiner Familie und meinem Team danken. Ohne diese wäre der Einzug in die Europameisterschaft nicht möglich gewesen.“

Speedway Best Pairs Runde 2 – Landshut!

Es sollte das Finale der Serie werden, doch durch die Regenabsage von Gniezno und der damit verbundenen Terminverschiebung in den August, ist das Rennen zur Best Pairs Serie am Vatertag in Landshut nun das zweite Event der Serie.

„Der AC Landshut als Gastgeber der zweiten Runde hat ein wahnsinniges Programm auf die Beine gestellt. Das gesamte Tag steht im Zeichen des Speedwaysports und bereits um 10 Uhr startet das Event mit der Speedway Wiesn am Stadion“, freut sich der Bayer auf das Event in Landshut.

Aus rein sportlicher Sicht gilt es für das Trans MF Pro Race Team sich nach dem enttäuschenden ersten Rennen in Torun zu verbessern. Im Trans MF Pro Race Team wird auf heimische Power gesetzt, denn neben Martin Smolinski werden Leon Madsen und Mark Riss im Kader sein, die allesamt für den ACL In der Liga an den Start gehen und in Landshut schon mehrfach Top-Leistungen abgeliefert haben.
„Wir stehen unter Zugzwang. Seit Torun bin ich selbst einen gewaltigen Schritt nach vorne gekommen und wir sind selbstbewusst, dass wir bei unserem Heimspiel besser abschneiden werden, als beim ersten Rennen in Torun“, gibt sich Teamleader Martin Smolinski optimistisch!

Start des Rennens, das in mehreren Ländern in Europa live übertragen wird ist um 18:5 Uhr. Das Programm ums Stadion herum beginnt bereits um 10:00 Uhr.