Trotz der Tatsache, dass Smoli mit 9 + 2 Punkten gestern Abend in Manchester punktbester Pilot der Brummies war kam keine rechte Freude auf denn das Team Birmingham unterlag mit 41 zu 49. In einem sehr ausgeglichenen Rennen lautete der Zwischenstand nach 10 gefahrenen Heats 30 zu 30 und die Gäste waren noch recht zuversichtlich, dass Punkte aus Manchester entführt werden können doch zwei 5 zu 1 in den Läufen 11 und 14 begruben die Hoffnungen letztendlich. “ Es war in Summe einfach zu wenig, wir hatten den ganzen Abend nur einen Doppelsieg und waren schlicht und ergreifend nicht konstant genug. Mein persönliches Ergebnis ist OK, die Motoren laufen perfekt und ich habe einen sehr guten Grundspeed allerdings sind nach wie vor die Starts ein Problem. Gratulation auch an Kev, er hat mit seinen beiden Laufsiegen noch wesentlich zum Sieg der Aces beigetragen “ analysierte der Olchinger die Ereignisse des Abends.

 

Belle Vue Aces – 49

1. Matej Zagar – 12+1 (3,1,2*,3,3)
2. Urlich Ostergaard – 6 (1,2,0,3)
3. Craig Cook – 9 (3,3,1,2,0)
4. Kevin Woelbert – 6 (0,0,3,3)
5. Magnus Zetterstroem – 7+1 (3,2,2*,0)
6. Michael Dyer (Gast ) – 7+1 (2,0,3,2*)
7. Max Fricke ( Gast ) – 2+1 (0,0,1,1*)

Birmingham Brummies – 41

1. Chris Harris – 5 (0,2,1,2)
2. Jason Doyle – 5+2 (2,1*,2*,0)
3. Daniel King – 7+2 (1*,1,1,3,1*)
4. Ben Barker – 6 (2,3,0,1)
5. Martin Smolinski – 9+2 (1*,3,2,1*,2)
6. Kyle Howarth ( Gast ) – 1 (1,u,0,-)
7. Josh Auty – 8 (3,2,3,0,0)