Die Europameisterschaft beginnt

Nachdem sich die Fahrer über die Qualifikationsrunden für die Speedway-Europameisterschaft qualifiziert haben, wird es am kommenden Freitag in Torun ernst! Das erste Rennen zur Speedway-Europameisterschaft findet im polnischen Torun statt. Mit dabei im EM-Feld ist als einziger Deutscher der Olchinger Martin Smolinski.

„Jetzt geht es los“, blickt der Bayer voraus, der sich am vergangenen Wochenende eine Auszeit gönnte um private Dinge zu regeln und nun auf den Auftakt der Europameisterschaft schaut, „wir waren bei den letzten Rennen in Olching und Diedenbergen wieder mit guter Geschwindigkeit unterwegs und ich hoffe, dass wir diese Geschwindigkeit auch in Torun entsprechend auf die Bahn bekommen.“

Die Europameisterschaft 2017 wird wie in der Vergangenheit bereits in vier Rennen ausgetragen. Nach dem Auftakt in Torun/ Polen kommt es zum einzigen EM-Finale auf deutschem Boden in Güstrow, ehe die Serie in Hallstavik/Schweden fortgesetzt wird. Das Finale der Europameisterschaft findet dann wie der Auftakt in Polen statt. Am 16.9. wird in Lublin das vierte und letzte Rennen der Serie gefahren.

„Wir sind über den harten Weg über die Qualifikationsrennen in die Serie gekommen und jetzt wollen wir uns mit vier guten Rennen für den Aufwand belohnen, den wir betrieben haben“, erklärt Martin Smolinski sein Ziel, ohne eine konkrete Platzierung als Ziel vorzugeben.

Die Rennen der Speedway Europameisterschaft werden von Eurosport im europäischen Ausland übertragen und können in Deutschland über den Eurosport Play verfolgt werden. Rennstart in Torun ist am kommenden Freitag um 19:00 Uhr.