News

Absage Grasbahn EM semifinale Nordwolde/Holland

Aufgrund der Vorkommnisse in den letzten Wochen nehmen

wir nicht an der Grasbahn EM teil.

Eliteleague: Brummies schlagen Titelverteidiger Swindon deutlich!

Gestern Abend zeigte das Team aus Birmingham einmal mehr weshalb es in dieser Saison zu den Favoriten gezählt werden muss. Smoli & Co fuhren vor heimischer Kulisse einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg gegen den amtierenden Eliteleague-Meister, die Swindon Robins, heraus. 52 zu 44 hieß es am Ende der Veranstaltung und die Fans im Perry Barr Stadium waren mehr als zufrieden mit der Leistung ihres Teams. Es war erneut  eine geschlossene Mannschaftsleistung, die den Sieg möglich machte. Abgesehen von Nic Covatti konnten alle Piloten regelmäßig und gut punkten und es scheint als habe die Tatsache, dass die Brummies in diesem Jahr keine echte Nummer 1 haben, absolut keinen Einfluss.                                                                                                                                                                                               Bereits nach fünf Durchgängen hatten die Rotkehlchen einen 10-Punkte Rückstand zu verkraften und so durfte Troy Batchelor erfolgreich als Joker ran. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und schlugen nach einem 2 zu 4 in Heat 7 postwendend zurück: Smoli, der zwischenzeitlich sein Bike gewechselt hatte, erkämpfte mir Joshy Auty ein 5 zu 1 über Morris und Gahtercol somit hatte man wieder einen relativ komfortablen Vorsprung von 9 Punkten hergestellt. In Rennen 10 setzten sich dann Jason Doyle und Smoli nach sehenswertem Kampf gegen Peter Kildemand und Edward Kennett durch. Im darauffolgenden Heat durfte diesmal Hans Andersen als Joker agieren und fuhr im Re-Run die sechs Punkte gegen Bomber Harris nach Hause. Im ersten Versuch holte ihn Josy Auty etwas ungestüm vom Bike, der dafür disqualifiziert wurde. Doch auch dieser kurzfristige Erfolg konnte an der Niederlage der Gäste nichts mehr ändern da das Heimteam in den darauffolgenden drei Durchgängen weitere 11 Punkte sammeln konnte. Im letzten Rennen des Abends gelang Swindon mit Batchelor und Andersen noch ein 5 zu 1, letzterer konnte sich nur mit größter Mühe den permanenten Attacken von Smoli erfolgreich erwehren. “ Schade, ich hätte Hans gerne noch gepackt aber letztendlich zählt nur, dass wir heute einen Sieg gelandet haben. Unser Team strotzt derzeit vor Selbstbewusstsein, dass konnte man sehr deutlich sehen. Diese Saison ist vieles möglich. Mit meiner eigenen Leistung bin ich so weit zufrieden, ich hatte einige gute und erfolgreiche Fights. Vor allem nach dem Bikewechsel ging es spürbar besser allerdings waren meine Starts wieder durchwachsen “ erklärte Smoli im Anschluss.

Birmingham Brummies – 52

1. Jason Doyle – 8+2 (1*,1*,3,3,0)
2. Martin Smolinski – 10+1 (2,2,3,2*,1)
3. Daniel King – (3,3,2,1)
4. 
Ben Barker – 6+1 (1,1,1*,3)
5. 
Chris Harris – (3,2,2,0)
6. 
Nicolas Covatti – (1,0,1) 
7. 
Josh Auty- 10+2 (3,2*,2*,w,3)

Swindon Robins – 44

1. Hans Andersen – 15+1 (3,2,6!,2,2*)
2. Nick Morris – (d,0,1,1)
3. 
Edward Kennett – (0,1,0,0) 
4. 
Peter Kildemand – (2,3,1,2)
5. 
Troy Batchelor – 14 (1,6!,3,1,3)
6. 
Ashley Birks – (2,0,0,2)
7. 
Cory Gathercole ( Gast ) – (0,u,0,0)

 

Livestream Eliteleague

http://soccer-live.pl/transmisje.php?id=motorsport

oder

http://www.mypremium.tv/

Eliteleague: Brummies gegen Swindon live

Heute Abend kommt es in der Eliteleague zum Kampf der Topteams: Smoli und seine Teamkameraden empfangen im heimischen Perry Barr Stadium den amtierenden Meister, die Swindon Robins.
Sky Sports UK wird das Match ab 20.30 Uhr live übertragen!
Wir werden später versuchen einen dementsprechenden Link zu posten.

Statement zu Einsätzen für KSM Krosno

Nachdem in den letzten Wochen verstärkt diskutiert bzw. spekuliert wurde weshalb Martin nicht in der polnischen Liga startet, möchten wir nun auf diesem Wege für Klarheit sorgen:

Es ist nicht richtig, dass KSM Krosno seine Zahlungsverpflichtungen vernachlässigt hat, es bestehen seitens SRSP keinerlei offene Forderungen!Jedoch ist Martin vertraglich nicht verpflichtet für Krosno zu starten, es handelt sich lediglich um eine Option. Fakt ist, dass, vor allem zu Saisonbeginn, aufgrund von wetterbedingten Verschiebungen einige Ersatztermine nicht mehr wahrgenommen werden konnten. Gründe hierfür waren und sind sowohl Terminüberschneidungen mit anderen Veranstaltungen als auch mit Sponsoren- und Medienterminen. Darüber hinaus ist es unseres Erachtens weder aus sportlicher noch aus wirtschaftlicher bzw. logistischer Sicht sinnvoll, über Nacht teilweise sehr große Entfernungen in Kauf zu nehmen um dann mit aller Gewalt in Polen an das Startband zu rollen. Zu einem sind hier die anfallenden Kosten enorm ( bspw. Team per Van, Martin per Flugzeug und Leihwagen ), zum anderen sind wegen der Reisestrapazen für Martin auch mäßige sportliche Erfolge zu befürchten – insofern wäre weder dem Club noch uns geholfen.

Selbstverständlich wird Martin, sofern die terminlichen bzw. logistischen Rahmenbedingungen passend sind, versuchen, wieder für KSM Krosno starten bzw. den Club bei seinen Aufstiegsbemühungen zu unterstützen!

Bilder Herxheim Paar Europameister von J.Brock/S.Wüst

1052235_547370868656119_605822417_o-resized
1052635_547370321989507_128696012_o-1BildBild 11009611_547370078656198_172949475_o1052603_547370145322858_1573064265_o
1063850_547370165322856_2006681352_o1052981_547370181989521_106594379_o1039760_547370711989468_1593691057_o1052235_547370868656119_605822417_o1015276_547370891989450_793984757_o1048920_547371115322761_1188120585_o
1039669_547371111989428_1245272674_o1052904_547371258656080_65934003_o1047999_547374295322443_1183430908_o1052709_547375058655700_141137820_oBild 2Bild 3
Bild 4Bild 5Bild 6Bild 7Bild 8Bild 9

Herxheim Paar Europameister, ein Album auf Flickr.

Hier ein paar Inpressions aus Herxheim. War eine schöne Veranstaltung, macht euch ein Bild davon.

Deutsche Auswahl gewinnt Speedway Paar EM

Gestern Abend landete Smoli zusammen mit seinem Partner Kevin Wölbert einen echten Überraschungscoup: Die beiden Piloten verwiesen beim Speedway Paar EM-Finale die favorisierten Teams aus Polen und der Ukraine auf die Plätze und sorgten so vor heimischer Kulisse im rheinland-pfälzischen Herxheim für einen Sturm der Begeisterung.
Das deutsche Duo machte von Beginn an klar, dass es in jedem Fall um den Sieg mitsprechen möchte: Bereits in Ihrem Auftakt-Heat erzielten die beiden Englandlegionäre ein 5 zu 1 gegen Slowenien, es folgte ein weiteres 5 zu 1 über das dänische Team. In Lauf 8 sah dann zum ersten und einzigen Male an diesem Abend ein gegnerischer Pilot die Zielflagge vor einem deutschen Fahrer. Der Ukrainer Karpov, der ein lupenreines Maximum einfahren sollte, kreuzte vor Smoli und Kevin die Ziellinie. In Heat 11 lag dann nach dem Start Bogdanov in Führung doch die deutsche Auswahl attackierte den Letten mit vereinten Kräften und so konnte ihn Smoli noch abfangen. Nach vier Durchgängen lag das Team Wölbert / Smolinski mit einem Punkt Rückstand auf das polnische Duo Ulamek / Kosciuch auf Rang 2 und die Fans waren zuversichtlich, dass zumindest Silber in Reichweite lag. In Rennen 15 holten die Deutschen gegen Tschechien weitere vier Zähler, Smoli meldetet sich vor Holub, Wölbert und Simota erneut als erster im Ziel. Der große Showdown folgte dann in Heat 18, denn dort traf die deutsche Auswahl auf die bis dahin führenden Polen und den Jungs von René Schäfer gelang tatsächlich der große Coup: Wölbert und Smoli schlugen die polnischen Piloten deutlich und somit war klar, dass das Team Germany Europameister ist.
“ Einfach geil“ fasste Smoli den Abend zusammen. “ Wir wollten wirklich etwas reißen und hatten uns viel vorgenommen, dass es dann aber für den Sieg gereicht hat ist ein Traum. Kevin war heute sehr, sehr gut unterwegs und ich fühlte mich ebenfalls super wohl. Meine Bikes waren perfekt, „Mech“ Mario hat wieder einen ganz tollen Job abgeliefert und die Fans haben uns auch super unterstützt. Was will man mehr.“

1) DEUTSCHLAND – 26
1. Martin Smolinski (3,3,2,3,3,2*) – 16+1
2. Kevin Woelbert (2*,2*,1*,1,1,3) – 10+3
15. Max Dilger

2) POLEN – 23
7. Sebastian Ułamek (1*,3,3,3,1,3) – 14+1
8. Norbert Kościuch (2,2*,2*,2*,0,1) – 9
18. Mariusz Puszakowski

3) UKRAINE – 20+3
5. Andriej Karpow (3,3,3,3,3,3) – 18
6. Aleksandr Łoktajew (0,S,-,-,-,-) – 0
17. Stanisław Mielniczuk (0,0,1,1) – 2

4) LETTLAND – 20+2
11. Maksim Bogdanow (3,2*,2,1*,3,0) – 11
12. Kjastas Puodżuks (0,3,0,2,2*,2) – 9+1

5) DÄNEMARK – 13
13. Rasmus Jensen (1,1,3,D,2,3) – 10
14. Kenni Nissen (0,0,1,1,0,1) – 3

6) TSCHECHIEN – 12
9. Zdenek Simota (1*,0,2,2,0,2) – 7+1
10. Josef Franc (2,-,-,-,-,-) – 2
19. Zdenek Holub (1,0,0,2,S/D) – 3

7) SLOWENIEN – 11
3. Matic Voldrih (0,A,1,1,1,2) – 5
4. Aleksander Conda (1,2,0,3,0,0) – 6
16. Jernej Pecnik

Speedway Best Pair Europameister

Bild

Juhuuuuuu wir, Kevin Wölbert und ich sind Speedway Best Pair Europameister für Deutschland!

War ein geiles Rennen. 16+1 Punkte.
Danke an mein Mechanik Mario für die top Arbeit!

20130629-225051.jpg

Race Impressions Lonigo Movie

20130626-2222141

 

 

Danke an www.Speedway-tom.de

Picture Impression DK Super Liga Home Grindstedt vs Outrup




Danke an

Stenoer Foto für die coolen Pics!