Author: msmolinski

SGP NEWS: SMOLINSKI set for Tuning Trade

https://www.speedwaygp.com/news/article/8061/smolinski-set-for-tuning-trade?fbclid=IwAR3DzytqDIkgHp1VlVtW-IgNp7RaJqXAIvHurCcUL-JejPfTSQIFRUq60PM

https://www.speedwaygp.com/news/article/8061/smolinski-set-for-tuning-trade?fbclid=IwAR3DzytqDIkgHp1VlVtW-IgNp7RaJqXAIvHurCcUL-JejPfTSQIFRUq60PM

Martin Smolinski kauft schwedische Tuning-Firma

Speedweek Von Rudi Hagen – 07.01.2020 16:00
Martin Smolinski hat sich beruflich noch breiter aufgestellt. Der Olchinger kaufte jetzt die Firma des Schweden Jan Andersson, der im Speedway-GP zu den Top-3-Tunern zählte.

Martin Smolinski, der siebenfache deutsche Speedwaymeister und Speedway-GP-Sieger von 2014 (Auckland, NZ), hat weiterhin sportliche Ambitionen, sowohl im Speedway als auch auf der Langbahn. Auch beruflich hat der Olchinger jetzt einen Schritt nach vorne gewagt. «Ich habe die Firma von Jan Andersson aus Göteborg in Schweden gekauft», sagt Smolinski dazu, «er gehörte im Speedway-GP zu den Top-3-Tunern. Jan Andersson machte keinen Hehl daraus, dass er zu seinem 65.Lebensjahr im Mai diesen Jahres das Speedway-Tuning-Geschäft an den Nagel hängt. Eigentlich wollte ich nur eine Nockenwelle, daraus wurde eine ganze Firma.»

Smolinski hat mittlerweile seine heimische Werkstatt fast fertig umgestaltet, Maschinen und Zubehör aufgestellt und zirka 10.000 Teile einsortiert. «Das hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, meine eigenen Motorräder stehen von der vergangenen Saison noch so da, wie sie nach der Reinigung reingekommen sind», so der 35-Jährige, der in diesen Tagen durch eine Bänderverletzung im linken Fuß, erlitten beim Kadertraining der Speedway-Nationalmannschaft, arg gehandikapt ist.

 

Angesprochen auf seine Ambitionen im Tuning-Geschäft stellt Smolinski erst einmal Folgendes klar: «Meine Langbahn-Motoren macht weiterhin Manfred Knappe, der ist das Nonplusultra im Langbahnsport und da lasse ich persönlich die Finger davon. Aber in puncto Speedwaytechnik bin ich nicht schlecht unterwegs, ich habe ja schon früher, von 2007 bis 2009, drei Jahre bei Otto Lantenhammer gearbeitet. Damals hatte ich überlegt, ob ich weniger Speedway fahre und das Angebot, bei OL Tuning und dem jetzigen Inhaber Christian Wallner mit einzusteigen, annehme. Das stand bei mir konkret auf meiner Liste, auf meinem Lebensweg. Aber es hat sich ja dann anders entwickelt. Ich bin weiter gefahren, weil ich das bisher am besten konnte. Ich habe aber nie aufgehört, nebenbei an Motoren zu schrauben. Born to Race, forced to work, als gelernter Zweiradmechaniker liegt es mir schon immer im Blut, an Fahrzeugen und Motoren zu schrauben.»

Schon länger ist Martin Smolinski für einige Nachwuchs- und Hobbyfahrer in puncto Speedwaytechnik aktiv und macht auch an seinen eigenen Motoren viel selbst. Das will er jetzt noch intensivieren.

Smolinski: «Es ist der nächste Schritt in meinem Leben, denn auch nach der Karriere möchte ich dem Sport treu bleiben. Vorerst werde ich mein eigenes Motorenmaterial auf Vordermann bringen mit dem Material und dem Know-how, welches ich vom Andersson übernommen habe und oder noch von diversen Tunern habe. Ich bin mir aber sicher, dass der ein oder andere Fahrer kommen wird, die Gespräche laufen schon. Ich werde auch den Gebrauchtteile-Shop auf meiner Homepage mit Motoren und Material versehen. Also werft ein Auge drauf.»

Die Werkstatterweiterung mit den verschiedenen Tuning- beziehungsweise Bearbeitungs-Maschinen und Spezialmesswerkzeug sowie dem Motorenprüfstand, kann Smolinski auch für den potenten Oldtimermarkt nutzen, in dem er sich als technischer Leiter des 1. Niederbayerischen Automobil- und Motorradmuseums Adlkofen ein großes Netzwerk in der Oldtimer-Restaurierungsbranche aufgebaut hat.

 

Speedway Star / Smolinski Setback

 

 

 

 

 

 

https://content.yudu.com/libraryHtml/A43tqh/xtra192January112020/reader.html?refUrl=https%253A%252F%252Fexpress.yudu.com%252Fitem%252Fdetails%252F3943496%252Fxtra-192-January-11–2020&fbclid=IwAR1Od7DDq537egnBsxhIa4T0G3PS1vkfjVR5J8rhnLL7omDoSm-aunl7fw4&page=6

 

Ruhige Tage und an guten Rutsch!

Weihnachtsprozente im Gebrauchtteile Shop!

Denkt noch an eure Weihnachtsgeschenke! Im Gebrauchtteile Shop war das Chrtistkind schon da und hat bis Weihnachten vieles reduziert für euch!
 
 
Jetzt zuschlagen!

Martin unterschreibt/bleibt in Schweden bei Masarna Avesta

Übersetzung von der Homepage von Masarna Avesta:

Martin Smolinski stannar över 2020

Sogar unser sechster Fahrer im Kader ist ein Comeback der letzten Saison – Martin Smolinski bleibt über der nächsten Saison!

Martin hat einen Gruß an unsere Unterstützer und wird morgen Dienstag zu Avesta kommen, um unsere Sponsoren zu besuchen!

„Die Tatsache, dass Martin sich entschlossen hat, im Jahr 2020 bei uns in Masarna zu bleiben, fühlt sich großartig an. Martin ist ein äußerst seriöser Speedway-Fahrer, der nichts dem Zufall überlässt. In vielerlei Hinsicht ein Beispiel. “, Sagt Teamleiter Andreas Sundin.

Martin erhöhte seinen Durchschnitt während der Saison von 1.250 auf 1.364. Er hat zu Hause einen schönen Schnitt (inkl. Bonus) von 1.758 und ist ein Fahrer, der alles gibt, egal ob er als Heizleiter oder in der Reserve läuft.
Das Positive für Martin ist, dass er in der GP-Serie 2020 die erste Reserve erhält und wir ihn sicherlich bei einigen GP-Wettbewerben sehen werden.

Mit seiner Erfahrung und seiner äußerst professionellen Einstellung zum Sport profitieren wir von ihm nicht nur auf der Strecke, sondern auch außerhalb, wo unsere jüngeren Fahrer viel lernen können.

Backround Pictures Goldenes Band Olching by S.Kircher

_MG_0107

Racing Replica Shirts

Neue Racing Replicas Longsleeves Shirts.

Vorerst nur begrenzte Stückzahl / Kleinauflage heute in Cloppenburg und morgen in Vechta im Shop!

Ein Shirt 1 zu 1 wie mein Rennkombi.

Von Kindergrößen bis 3XL.

Sind gerade aufgepackt auf dem Weg nach Cloppenburg. Ein Hammerwochenende steht auf dem Plan, doch alleine die Vorbereitung war eine Meisterleistung.

Auto/ Anhänger/5 Motorräder /Fanshop und das 6 Personen Team mussten untergebracht werden.

Leider muss ich meinen Start in Schwarme absagen da die Polnische PGE Extraliga Kleines Finale in Czesatchowa am Sonntag ruft. Somit heist es für und über Nacht 950km nach Polen zu reisen…

Speedway its not a Job, It’s life!

Bis nachher!

WM Lauf 4! Platz 4. / 20 Punkte

Langbahn WM entscheidet sich in Roden.

Wir sind zufrieden mit 20 Punkten. Kurzer Rückblick der vergangenen Tage.

Am Donnerstag hatte ich noch den Gedanken zu Hause zu bleiben vor lauter Schmerzen. Ich hatte das Gefühl das doch was Gebrochen ist Rippe etc. Ein spontaner erneuter Röntgenbesuch in der Radiologie in Olching / Danke Dr.Andreas Forster gab aber Entwarnung, doch der Knorpelansatz wo der Steigbügel einschlug ist Stark beschädigt und der Muskelfaserriss im Rückenmuskel braucht eigentlich 3 Wochen ruhe.

Um schmerzfreier zu werden gabs diesmal

eine Spezielle Spritze Quaddeln von Dr. Sebastian Riedl, der direkt zu mir nach Hause kam. Ohne diese Leute hätte ich es nicht geschafft. Danke

Somit gings dann Freitag früh ab nach France mit Team Langbahn.

Das Rennen verlief gut, die schmerzen konnte ich aushalten doch ich merkte ich muss mir meine Kraft einteilen.

Das Team Mischa und Andal arbeiteten perfekt und unser extra Autofahrer Marcel Gerhard war eine grose Hilfe. (Marcel war für Zach Wajtknecht dabei ,da er auf GTR unterwegs war)

Das gesamte Rennen konnten wir uns steigern

doch der Finalstart war nicht gut genug, ich versuchte zwar noch einmal

einen Angriff aber ich sicherte lieber den Punkt. In Roden gehts wieder um den Langbahn WM Titel.

Nach 3,5 Std Schlaf gings los richtig Flughafen, jetzt gehts mit meinem Top Mechaniker Mischa nach Breslau via München.

Das Team 2 / Speedway ist gerade auf dem Weg nach Breslau.

Heute Abend 19.30 @PGE Extraliga Semifinale 2 auswärts mit Falubaz Zielona Góra gegen @sparta Wroclaw!

Gruss euer Martin

Falubaz TV Semifinale @Zielona Gora