Unter folgendem Link findet ihr einen Nachbericht zum Rennen in Rawicz.

https://www.speedweek.com/speedway-racing/news/176202/Polnische-Liga-Ohne-Glueck-kein-Sieg-fuer-Landshut.html

Für Martin geht nun die Reise nach Schweden, wo es in der nächsten Woche in der schwedischen Liga los gehen wird.

Leider habe ich das Rennen für uns Devils in Heat 14 verloren.

Die Zündkerzenkappe hat sich gelockert, darf nicht passieren. Der Fehler liegt eindeutig bei mir.

Sorry Team, Sorry Fans

Zur Saison 2021 hat Martin Smolinski den Vertrieb für die Reifen des türkischen Reifenherstellers Anlas übernommen, dessen Reifen der Bayer seit einiger Zeit selbst nutzt und in Trainings und Rennen zum Einsatz bringt.

Hierzu empfehlen wir einen Klick auf einen Artikel auf SPEEDWEEK.com:

https://www.speedweek.com/speedway-racing/news/176027/Smolinski-wird-Reifenhaendler-Vertrieb-fuer-Anlas.html

Die Saison 2021 nimmt nach Martin Smolinskis erstem Rennen deutlich an Fahrt auf und der Bayer ist nach einem gelungenen ersten Renneinsatz guter Dinge für die künftigen Aufgaben. Am vergangenen Freitag gab Martin Smolinski nach langer Verletzungspause im ersten Heimrennen der Trans MF Landshut Devils in der polnischen Liga. Mit sieben Punkten aus fünf Läufen war die Punkteausbeute zwar noch nicht dort wo der Bayer sie selbst erwartet, aber dennoch war der Olchinger mit seiner Rückkehr aufs Bike nicht unzufrieden. „Nach einem Jahr Abstinenz vom Speedway-Sport bin ich im Großen und Ganzen zufrieden“, meinte der Olchinger. „Mein Team hat super gearbeitet. Vor meinem dritten Lauf hatte ich ein Zündungsproblem und starken Leistungsverlust, dann habe ich das Material gewechselt. Meine Starts waren wirklich unter aller Sau, das muss ich sagen. Aber man hat im Nachhinein gesehen, meine Linienführung, das Auge, wo kann ich fahren und wo überholen, hat ganz gut funktioniert. Zum Laufsieg hat es nicht ganz gereicht, das holen wir nach.“

In den Tagen direkt nach dem ersten Rennen blieb Smolis körperliche Verfassung stabil und der Bayer ist somit gut gestimmt für die nächsten Aufgaben, die zuerst nach Polen führen werden ehe es dann auf die Reise in den hohen Norden nach Schweden gehen wird. Am kommenden Samstag wird Martin Smolinski mit dem Team des AC Landshut in Rawicz an den Start gehen und nach der Rückkehr aus Polen wird der Olchinger sich auf den Weg nach Schweden machen. Das Team aus Avesta hat den 36 jährigen zum Kapitän ernannt und somit wird der Bayer das Team beim ersten Rennen in der kommenden Woche anführen. „Langsam aber sicher kehrt wieder ein gewisser Alltag ein und ich bin froh wieder in einen Rennrythmus zu kommen.“

Ergebniss:

Trans MF Landshut Devils  36 pkt.
9. Valentin Grobauer – 5 (1,2,0,-,2)
10. Kai Huckenbeck – 6+1 (2,1*,3,0)
11. Nick Skorja – 3 (3,0,0,-)
12. Martin Smolinski – 7+1 (1*,1,2,2,1)
13. Michael Haertel – 8+1 (2,1,2*,2,1,0)
14. Norick Bloedorn – 7+2 (2,1*,3,0,1*,0)
15. Marius Hillebrand – 0 (w,0,-)

OK Bedmet Kolejarz Opole  54 pkt.
1. Oskar Polis – 13 (2,3,2,3,3)
2. Mads Hansen – 7+2 (0,2*,1*,3,1)
3. Andriej Kudriaszow – 10 (0,3,1,3,3)
4. Kamil Brzozowski – 6+1 (3,2*,d,1)
5. Jacob Thorssell – 11+2 (3,3,1,2*,2*)
6. Bartłomiej Kowalski – 6 (3,0,3)
7. Kacper Łobodziński – 1 (1,0,0)

Danke an Daniel Sievers und Niklas Breu für die Bilder.

Am Samstag, den 22. Mai wird sich Martins Smolinskis schwerer Trainingssturz im Motodrom Leipzig zum ersten Mal jähren und der Bayer kann auf einen langwierigen Genesungsweg mit Operationen und unzähligen Anwendungen und qualvollen Stunden in der Reha zurückblicken.

Wenn am kommenden Freitag die Trans MF Devils Landshut in der zweiten polnischen Liga auf die Mannschaft von Kolejarz Opole treffen, wird Martin Smolinski fast auf den Tag genau ein Jahr nach seinem folgenschweren Trainingssturz wieder in einem Rennen ans Band rollen und sein Comeback auf der Rennstrecke geben. „Nach der Verletzung im vergangenen Jahr hatte ich noch die Hoffnung, dass ich noch im gleichen Jahr wieder Rennen fahren kann“, blickt der Bayer auf die längste Verletzungspause seiner Laufbahn zurück, „der Weg zurück war lang, hart und ich musste auch mit manchem Rückschlag umgehen. Jetzt bin ich aber heiß und motiviert wieder Rennen zu fahren.“

Die Landshuter Heimpremiere in der polnischen Liga wird am kommenden Freitag wieder von TV Niederbayern übertragen, da keine Fans im Stadion zugelassen sind. TV Niederbayern kann frei über Satellit im Free-TV empfangen werden, oder mittels Stream verfolgt werden. Beginn der Übertragung aus der One Solar Arena ist am Freitag um 15:45 Uhr.

Link zum Sender: https://landshut.niederbayerntv.de/

Nach mehreren Abwägungen im Team und auch mit den Verantwortlichen des AC Landshut wurde gemeinsam beschlossen, dass Martin Smolinski beim ersten Rennen der Trans MF Landshut Devils in der polnischen Liga nicht an den Start gehen wird. „Das letzte Training hat gezeigt, dass ich das Fahren nicht verlernt habe und es beim freien Fahren auch gut laufen lassen kann“, erklärt Martin Smolinski den gemeinsamen Entschluss, „doch gerade beim Infight auf der Strecke habe ich noch immer Defizite und der Verzicht auf das Rennen in Daugavpils gibt mir die Chance mich weiter auf das erste Heimrennen am 22. Mai vorzubereiten.“

Durch den Verzicht gewinnt der Bayer zusätzliche Zeit um mit seinen Partnern weiter an der körperlichen Verfassung zu arbeiten nach der monatelangen Verletzungszeit und dem operativen Eingriff im Frühjahr 2021 in noch bessere körperliche Verfassung zu kommen. „Ich will beim ersten Heimrennen wieder in alter Kraft zuschlagen können, weshalb wir die Entscheidung so getroffen haben“, so der Bayer.

Das erste Rennen der Trans MF Landshut Devils in Daugavpils wird für alle Daheimgebliebenen live im deutschen Free-TV übertragen. Am kommenden Samstag startet um 11:45 Uhr auf Niederbayern TV die Live-Übertragung.

Videoimpressionen aus dem Training: https://www.youtube.com/watch?v=6zsntEy1oqc

Das Team um Martin Smolinski freut sich den Vertrag mit 2RadTransporte um ein Jahr verlängert zu haben.

In der vergangenen Woche war Thomas Drappeldrey mit seinem Kollegen Florian zu Gast in der Werkstatt bei Martin Smolinski. Bei einem netten Gespräch mit Covid 19 Schnellstest zuvor wurde viel gefachsimpelt.

Martin:

Ich kann euch das Team von 2radTransporte nur empfehlen, ich glaube es gibt keine zweite Firma die so professionell und strukturiert aufgestellt ist wenn es um einen Motorrad Transport geht. Wirft einen blick auf die Homepage.

Mit dem Gutscheincode #Smolinski84Transport bekommt ihr 20€ Rabatt wenn ihr ein Bike zu transportieren habt.

Diesen Code bitte in Bemerkungen eintragen.

Thomas Drappeldrey
2RadTransporte
Jeschkenstraße 173
82538 Geretsried

Kontakt:

Telefon: +49 8171 386 65 16
Telefax: +49 8171 386 65 18
E-Mail: info@2radtransporte.de

Mit einem ausgiebigen Training auf dem Bike setzte Martin Smolinski seine Saisonvorbereitung auf der Bahn fort und konnte erneut zwei Trainingstage auf dem Bike absolvieren. Anschließend an das Training gab es zudem auch ausgiebige Startbandtrainings um einen Rennablauf zu simulieren. „Es liegen erneut gute Trainingstage hinter uns und ich bin froh ein gutes Training absolviert zu haben“, blickt der Bayer auf das Training auf der Bahn zurück bei dem er auch in den eigenen Körper horchte, „beim freien Fahren fühlte sich alles bereits sehr gut an. Auch die Rundenzeiten sprechen für mich und ich bin in Landshut noch immer eine Bank. Beim Startbandtraining habe ich aber gespürt, dass ich noch ein paar Defizite habe, gerade wenn ich im Infight bin und ich bin noch nicht 100% zufrieden mit mir selbst und meiner körperlichen Verfassung.“