Sobald wir wissen wann seine Beisetzung ist werden wir euch informieren.

Nein! Der Martin hat während den Wintermonaten nicht verlernt wie man ein Siegerpodest erklimmt, wie er am vergangenen Wochenende beim Wintersporttag des WSV Olching unter Beweis gestellt hat.

Der Bayer, der im vergangenen Jahr noch mit dem Bike zu Gast beim Wintersporttag war und einige Runden im Schnee drehte, war in diesem erneut zu Gast beim Wintersporttag des Wintersportverein Olching. Geplant war neben einer Autogrammstunde und verbundener Selfiestunde mit dem Weltmeister auch, dass der Bayer die Pokale bei der Siegerehrung überreichen wird.

Da Smoli dann spontan sich auch die Bretter unter die Füße schnallte und in der Klasse Ü31 an den Start ging war ein spontaner Einfall und da Smoli rasant genug am Berg unterwegs war, gewann der Bayer auf Anhieb seine Wertungsklasse und durfte auch mal ohne vorher ein Bike bewegt zu haben das Siegerpodest erklimmen. „Ein wirklich schöner Tag, den der WSV Olching auf die Beine gestellt hat. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht dabei gewesen zu sein“, so der Bayer.

Mit dabei war der Olchinger dann auch beim Kadercamp der deutschen Speedwaynationalmannschaften in Abensberg. Nach dem Wintersporttag reiste der Bayer zu einer abendlichen Besprechung an, ehe dann tags drauf in der Halle an der körperlichen Fitness gearbeitet wurde. Smolinski unterstützte hierbei das Trainerteam und wurde zwischendurch sogar richtig laut. „Ich musste die jungen Sportler zwischendurch mal wachrütteln, von den Handys los reißen um den Fokus wieder auf den Punkt zu bringen“, so der 34-jährige, „aber Spaß hat es allemal wieder gemacht.“

7a3619a1-4b15-4339-8302-6f57ac972967

Von Termin zu Termin hetzt derzeit Martin Smolinski, der neben Ehrungen auch Sponsoren & Messen besuchte und bei Sponsorenevents zu Gast war.

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt Olching wurde der Olchinger wieder für seine sportlichen Erfolge ausgezeichnet. Als Anerkennung und Ehrung der Heimatstadt des Bayern, wurde extra eine Ehrentafel angefertigt, die beim Speedwayrennen an Fronleichnam in Olching am Zielrichterturm im Stadion angebracht werden soll. „Eine besondere Ehre meiner Heimatstadt“, erzählt der erfreute Geehrte, „ich freue mich sehr, dass die Tafel im Stadion angebracht werden soll, denn dort hat alles für mich angefangen.“ Ein besonderes Merkmal der Tafel ist zudem, dass weitere Erfolge jederzeit angefügt werden können. „Mein Team und ich arbeiten hart daran, dass die Tafel weiter wachsen kann“, so Smolinski.

Die beiden Tage nach der Ehrung verbrachte Martin Smolinski dann im Raum Leipzig. Beim Angrillen in der OPEL AMZ Filiale in Merseburg war der Bayer mit seinem Weltmeisterbike und seinem beliebten Reaktionstest zu Gast. „Es war ein schöner Tag bei OPEL und ich konnte so dem OPEL AMZ für das Sponsoring etwas zurückgeben“, berichtet der Bayer, „es waren viele interessierte Gäste vor Ort und ich habe unzählige Autogramme geschrieben und viele interessante Gespräche geführt. Rundum ein gelungener Tag.“

Den Rest des Tages verbrachte der Bayer dann auf der Motorradmesse Leipzig, wo Martin Smolinski am Stand des MC Post Leipzig eine Autogrammstunde gab. „Ein tolles Event und ich konnte den MC Post Leipzig, der sich derzeit redlich bemüht dem Speedwaysport in Leipzig wieder Leben einzuhauchen, unterstützen“, so der Bayer. Weitere Gespräche führte der Olchinger auf der Messe auch mit Kenny Hick, dem Organisator des Fischereihafenrennens und dem Werner-Rennen auf dem Flugplatz Hartenholm. „Wir haben uns gut unterhalten und viele Ideen ausgetauscht. Schau ‘n wir mal was draus wird“, so Smolinski geheimnisvoll.

Abschluss der Tour bildete ein Besuch bei Cleverio, die auch 2019 als Sponsor des Teams an Bord bleiben werden.